IC & EP Caterwaul's Dom Perignon


Dom Perignon war ein Riesenbursche. Im Alter von sechs Monaten wog er schon sechs(!) Kilo und wir glaubten wir bräuchten einen VW-Transporter für ihn. Ein Richter fragte am aus welchem Zoo er denn stammte und deutsche Richter mochten ihn besonders wegen seiner Grösse. Nie nannten sie ihn fett nur immer ‚massiv‘ oder ‚gutgenährt‘. Und als er mit dem Decken aufhörte, schmeckte ihm das Essen immer noch gut…

Obwohl er also sehr gross und schwer war, hatte er nicht einen einzigen Gramm Boshaftigkeit in sich. Er war süss und zart und ein jeder, von Tierarzt bis zu Katzenhasser, fing an zu lächeln wenn er in das liebenswürdige Gesicht von Dom P. schaute. Als wir morgens nach einer Ausstellung noch müde waren und etwas länger im Bett blieben, lag er wie ein Kind neben mir, sein Kopf auf meinem Kissen. Ich habe ihn sehr geliebt, er war mein erster lilac und mein erster Deckkater aber auch ohne das wäre er sehr speziell gewesen. Nie hat es Streit gegeben zwischen ihn und sein Nachfolger King Lear. Eigentlich glaube ich Dom P. war erleichtert dass er keinen Damenbesuch mehr bekam.

Im Alter von neun Jahren wurde er zum letzten Mal HCM-negativ geschallt. In seinen letzten Jahren bekam er Probleme mit den Atmungsorganen. Öfters brauchte er ein Antibiotikum um seine Luftwege frei zu geben. Gehorsam schluckte er die Pillen und nach einer solchen Kur war er wieder glücklich und verspielt.

In seiner letzten Woche jedoch konnte er die Pillen nicht mehr schlucken und wollte er nicht mehr essen und trinken. Als er auch nicht mehr in meinem Bett kam verstand ich allmählich dass Dom P. kein Interesse am Leben mehr hatte. Er war immer so ein guter Freund, er verdiente es nicht langsam dahinzusiechen. Kurz vor seinem zwölften Geburtstag reiste er ab zu seinen schon gestorbenen Freunden, die bestimmt froh waren dass er eintraf. Denn in unserem Haus war Dom P. derjenige der zuständig war für die Dose mit Katzennaschzeug. Wenn er meinte es sei Zeit, dann schlug er die Dose vom Schrank und alle Katzen kamen angerannt. Ich habe die verbeulte Dose aufbewahrt als Andenken an Dom P.

Meistens bekomme ich nach dem Tod einer meiner Katzen noch einen Gruss in meinen Träumen. Dom P. aber liess lange auf sich warten. Und dann kam er nicht zu mir sondern zu meiner besten Freundin, die Urlaub machte in der Champagnegegend in Frankreich. Plötzlich war Dom P. in ihrem Caravan und bat aussteigen zu dürfen. „Hier bin ich zuhause“ hatte er gesagt. Später sah sie dass sie in der Nähe der Statue von Dom Perignon war! Ich war zu Tränen gerührt als sie es erzählte. Erst später verstand ich warum er zu ihr kam: sie hatte mich und Dom P. zum letzten Mal zum Tierarzt gefahren und seine Seele muss in ihrem Auto auf den richtigen Moment gewartet haben!




About me


Sire: Ch. Koss Koss van Jadeja
Dam: Eur. Ch. Blueprint's Holly Hobby

Colour: Lilac
June 2nd 1998
-
May 28th 2010


Show results
HCM/PKD testresults